Risikomanagement für Übersetzungen und sicherheitskritische Übersetzungen

Kurzbeschreibung

Risikomanagement für Übersetzungen (1. Kurstag):
Fehlerhafte Übersetzungen können hohe Risiken bergen. Diese reichen vom Reputationsverlust bis zur Schadensersatzforderung.
Um diese Risiken zu vermeiden, müssen Fehlerquellen erkannt und behoben werden, am besten mithilfe von differenzierten Übersetzungsprozessen.

 

 

 


Expertenworkshop sicherheitskritische Übersetzungen (2. Kurstag):
Wie verhindern Organisationen in sicherheitskritischen Bereichen Flugzeugabstürze, Explosionen oder Verwechslungen in Operationssälen?
Was können wir daraus lernen? Können wir die Massnahmen auch auf sicherheitskritische technische Dokumentationen und Übersetzungen anwenden?
Im Workshop werden Parallelen aufgezeigt und schnell umsetzbare Massnahmen zur Verbesserung der Sicherheit erarbeitet.

Der Kurs kann an den CAS Übersetzen angerechnet werden.

 

Auf einen Blick

Abschluss: Kursbestätigung

Start: 12.04.2019

Dauer: Der Kurs wird in zwei Halbtagesworkshops angeboten

Kosten: CHF 420.00

Bemerkung zu den Kosten:

Zzgl. CHF 25.– für Seminarunterlagen

Durchführungsort: Die Kurstage finden in den Räumen der ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Theaterstrasse 15c, 8401 Winterthur statt.

Unterrichtssprache: Deutsch

Kursdaten:  

1. Kurstag: Risikomanagement für Übersetzungen
Freitag, 12. April 2019 // 14.00 - 17.30 Uhr

2. Kurstag: Expertenworkshop sicherheitskritische Übersetzungen
Samstag, 13. April 2019 // 09.30 - 13.00 Uhr

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

ÜbersetzerInnen, Technische RedakteurInnen und Berufstätige im Bereich Sprachdienstleistungen

Ziele

Risikomanagement für Übersetzungen:

Bewusstsein schaffen für Risiken, die durch übersetzte Texte entstehen können. Strategien entwickeln, damit Risiken minimiert werden können.

Expertenworkshop sicherheitskritische Übersetzungen:

Bewusstsein schaffen für die besonderen Risiken in sicherheitskritischen Übersetzungen. Strategien entwickeln, um die Sicherheit zu erhöhen.

Inhalt

Risikomanagement für Übersetzungen:

•Gründe für Risikomanagement bei Übersetzungen

•Risikoidentifikation

•ISO 31000 Risikomanagement

•Risikoanalyse & -matrix

•Risikobewältigung

Expertenworkshop sicherheitskritische Übersetzungen:

•Besondere Risiken bei sicherheitskritischen Übersetzungen

•Massnahmen in sicherheitskritischen Bereichen: Near-misses Management

•Bedeutung von Beinaheunfällen

•Analyse der Auslöser von Beinaheunfällen

•Critical Incident Reporting Systems (Fehlerberichtssysteme) für Übersetzungen

•Ableitung von speziellen Massnahmen

•Implementierung einer neuen Fehlerkultur (Human Error Management)

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Dozierende

Carmen Canfora und Angelika Ottmann
https://risikoscouts.de/

Anmeldung

AGB

Zulassungs- und Teilnahmebedingungen

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss  
12.04.2019 12.03.2019 Anmeldung

Downloads und Broschüre