CAS Schulärztin/Schularzt / School Health Professional

Kurzbeschreibung

Schulärztinnen und Schulärzte unterstützen Kinder und Jugendliche im schulischen Umfeld, damit diese ihr Gesundheits- und Bildungspotenzial entfalten können.

Die Kernaufgaben der schulärztlichen Tätigkeit sind:


Dazu wenden Schulärzte Methoden aus der Individualmedizin und des Public-Health-Ansatzes an. In Zusammenarbeit mit Schulen und Präventionsfachstellen tragen Schulärzte zur Gesundheitskompetenz von Schülerinnen und Schülern bei und vermitteln ihnen Wissen darüber, wie Gesundheit erhalten bleibt und wie Krankheit entsteht. Zudem beraten sie Lehrpersonen, Eltern und Behörden in medizinischen Fragen.

Das Certificate of Advanced Studies (CAS) Schularzt/Schulärztin School Health Professional vermittelt evidenzbasiertes Wissen und Kompetenzen für die schulärztliche Tätigkeit. Neben Fragen der interprofessionellen Zusammenarbeit werden Public-Health-Konzepte, der Setting-Ansatz und Beratungsthemen diskutiert.

Starke Partner
Das CAS wird im Auftrag des Volkschulamtes und des schulärztlichen Dienstes des Kantons Zürich vom Zentrum für Gesundheitswissenschaften der ZHAW angeboten. Der Studiengang wird in Kooperation mit der Swiss School of Public Health SSPH+, und Spezialisten der Universität Zürich und dem sozialpädiatrischen Zentrum des Kantonsspital Winterthur durchgeführt. Für einzelne Kurse werden weitere ausgewiesene Spezialisten beigezogen.

Abschluss
Jedes Modul wird mit Leistungsnachweisen abgeschlossen. Je nach Thema sind schriftliche oder mündliche Prüfungen, schriftliche Arbeiten, Fallstudien, Präsentationen oder Gruppenarbeiten vorgesehen. Nach erfolgreicher Absolvierung des gesamten CAS und den bestandenen Leistungsnachweisen wird das Zertifikat «Certificate of Advanced Studies Schularzt/Schulärztin/ School Health Professional» ausgestellt.

Akkreditierung
Die Anerkennung der einzelnen Kurse als fachspezifische Kernfortbildung wird bei verschiedenen Fachgesellschaften beantragt werden. Insgesamt 3 ECTS sind Bestandteil des interuniversitären MPH-Programms der Universitäten Basel, Bern, und Zürich, welches Bestandteil des FMH in Prävention und Gesundheitswesen ist.

Auf einen Blick

Abschluss: Certificate of Advanced Studies in Schulärztin/Schularzt / School Health Professional (15 ECTS)

Start: laufend

Dauer: 1.5 Jahre - ärztliche Fortbildung

Kosten: CHF 9'600.00

Bemerkung zu den Kosten:
Modul I    CHF 3200.00
Modul II   CHF 2750.00
Modul III  CHF 3200.00
Gesamtes CAS CHF 9150.00
Einschreibegebühr CHF 300.00 (einmalig)
Dossierprüfung CHF 200.00 bei "sur Dossier" Aufnahmen

Die Kurstage von Modul II sind auch als Einzelkurse à CHF 250.- anmeldbar.

 

Durchführungsort: ZHAW
Departement Gesundheit
Technikumstrasse 71
8401 Winterthur

Die Kurse zu Public Health werden in Zürich oder Basel angeboten.

Unterrichtssprache: Deutsch

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Das CAS richtet sich an:

Ziele

Die Absolventinnen und Absolventen

Inhalt

Das CAS Schularzt/Schulärztin, School Health Professional (15 ECTS-Punkte) ist in drei Module mit folgenden Inhalten unterteilt:

Modul I - Schulgesundheit und Public Health (5 ECTS)

Das Modul I setzt sich aus nachfolgenden drei Kursen zusammen:
Kurs: Grundlagen zu Schulgesundheit
Kurse Thema Public Health:
Konzepte, Prinzipien, Methoden und Strukturen
Kinder- und Jugendgesundheit in der Schweiz: Evidenz, Strategie, Stakeholder

Modul II - Entwicklungspädiatrie und Entwicklungsstörungen im Schulkontext (5 ECTS)

Das Modul II besteht aus nachfolgenden Kurstagen, welche jeweils am Donnerstagnachmittag von 13.00h – 16.30h (4 Lektionen) statt finden sowie einem Leistungsnachweis.
Die Kurstage sind auch als Einzelkurse à CHF 250.-  anmeldbar und sind an das Modul II  anrechenbar.

Modul III - Kommunikation, Beratung, interprofessionelle Zusammenarbeit (5 ECTS)

Kurs: Gesprächsführung und Beratung von Kindern, Jugendlichen und Eltern

Kurs: Lebensraum und Organisation Schule

Methodik

Das CAS Schulärztin/Schularzt baut auf den individuellen Erfahrungen der Teilnehmenden auf. Der Praxistransfer wird durch transferorientierte Lernsituationen und Methoden gefördert:

Unterricht

Arbeitsaufwand
Der Präsenzunterricht wird in Blöcken von zwei bis drei Tagen angeboten. Pro Modul ist mit einem Arbeitsaufwand von 150 Stunden zu rechnen. Der Arbeitsaufwand für das gesamte CAS beträgt 450 Stunden. Die komplette Weiterbildung erstreckt sich über eine Dauer von 1½ Jahren. Es ist möglich,
die Module und Kurse auch einzeln zu besuchen. Das CAS muss innerhalb von vier Jahren abgeschlossen werden.

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Kooperationspartner

SSPH+ - Swiss School of Public Health +
KSW - Kantonsspital Winterthur

Anmeldung

Zulassung

Anmeldeinformationen

Nächste Kurstage (Änderungen vorbehalten):

Modul II - Entwicklungspädiatrie und Entwicklungsstörungen im Schulkontext (5 ECTS)

Das Modul II besteht aus nachfolgenden Kurstagen, welche jeweils am Donnerstagnachmittag von 13.00h – 16.30h (4 Lektionen) statt finden sowie einem Leistungsnachweis.
Die Kurstage sind auch als Einzelkurse à CHF 250.- anmeldbar und sind an das Modul II  anrechenbar.

weitere Kursthemen Durchführung 2019 Daten folgen:

Modul I - Schulgesundheit und Public Health (5 ECTS)
Teilkurs Thema Public Health:
01. + 15.November 2018: Kinder- und Jugendgesundheit in der Schweiz: Evidenz, Strategie, Stakeholder


 

 

AGB

Zulassungs- und Teilnahmebedingungen

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss  
laufend laufend Anmeldung

Downloads und Broschüre

Downloads