Screeninguntersuchung vor dem Kindergarten, Kindergarten- und Schulreife / Entwicklungspädiatrie

Kurzbeschreibung

Screening Untersuchungen, Kindergarten- und Schulreife

Die Einschulung in den Kindergarten und der Übertritt in die 1. Klasse der Primarstufe sind ein wichtiger Schritt im Leben eines Kindes. Nicht jedes Kind entwickelt sich in allen Bereichen gleich schnell. Hinweise auf gesundheitliche Schwierigkeiten des Kindes oder in anderen Bereichen sind für die Lehrpersonen und die Eltern wichtig. Sie dienen dazu, die not­wendigen therapeutischen und/oder schulischen Massnahmen für das Kind einzuleiten und ermöglichen den richtigen Umgang im Schul­alltag.

Mit der Gesund­heitsvorsorge, d. h. den Screening-Untersuchungen im Rahmen der obligatorischen schulärztlichen Untersuchungen wird sichergestellt, dass bisher nicht entdeckte gesundheitliche Einschränkungen erkannt werden. Damit ist gewährleistet, dass die Schülerinnen und Schüler bestmöglich an der Schule teilhaben können.

Möglichkeiten und Methoden bei auffälligen Untersuchungsbefunden und eventuelle Therapiemassnahmen werden im zweiten Teil des Moduls mit videogestützten Fallbeispielen besprochen.

Umschriebene Entwicklungsstörungen schulischer Fertigkeiten: Lernstörungen und Teilleistungsstörungen

Legasthenie (Lese-Rechtschreibstörung) und Dyskalkulie (Rechenstörung) zählen zu jenen Teilleistungsstörungen, welche im Schulalltag häufig anzutreffen sind. Als Teilleistungsstörung wird ein Leistungsdefizit in einem begrenzten Bereich (bspw. Lesen, Schreiben, Rechnen, Sprechen oder Motorik) verstanden. Die Störung ist trotz hinreichender Intelligenz und ausreichender Förderung vorhanden. Im Kurs wird anhand von Fallbeispielen Diagnostik, Therapie, Förderung im Unterricht und der Nachteilsausgleich vorgestellt und diskutiert.

Auf einen Blick

Abschluss: Kursbestätigung: "Screening Untersuchungen vor dem Kindergartenalter/Entwicklungsstörungen"

Start: auf Anfrage

Dauer: 1 Nachmittag

Kosten: CHF 250.00

Durchführungsort: ZHAW
Departement Gesundheit
Technikumstrasse 71
8401 Winterthur

Unterrichtssprache: Deutsch

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Ziele

Screening Untersuchungen, Kindergarten- und Schulreife

Die Teilnehmenden kennen den Inhalt, die Durchführung und die Grenzen der schulärztlichen Vorsorgeuntersuchung im Kindergarten und können allenfalls nötige Behandlungsschritte einleiten.

 

 

 

 

 

Umschriebene Entwicklungsstörungen schulischer Fertigkeiten: Lernstörungen und Teilleistungsstörungen

Die Teilnehmenden

 

 

Inhalt

Screening Untersuchungen, Kindergarten- und Schulreife

Umschriebene Entwicklungsstörungen schulischer Fertigkeiten: Lernstörungen / Teilleistungsstörungen

Methodik

Screening Untersuchungen, Kindergarten- und Schulreife

Flipped classroom. Vorbereitungsempfehlungen mit Lektüre, einzelnen Fallbeispielen und Möglichkeit, vorgängig Fragen einzureichen. Besprechung und Behandlung von Theorie und videogestützten Fallbeispielen während Lektion.

 

Umschriebene Entwicklungsstörungen schulischer Fertigkeiten: Lernstörungen und Teilleistungsstörungen

Vorab wird Literatur zum Selbststudium abgegeben, sodass im Kurs die Möglichkeit besteht, die Thematik mit Hilfe von videogestützten Fallbeispielen zu vertiefen.

 

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Dozierende

Screening Untersuchungen, Kindergarten- und Schulreife
Dr. med. Sondhja Bitter,
Leitende Schulärztin Winterthur, Kantonsspital Winterthur
 

 

 

Umschriebene Entwicklungsstörungen schulischer Fertigkeiten: Lernstörungen und Teilleistungsstörungen
Stefanie Kubik, Lic.phil l,
Psychologin Entwicklungspädiatrie, Sozialpädiatrisches Zentrum, Kantonsspital Winterthur
 

 

Anmeldung

Anmeldeinformationen

Kursdatum (Änderungen vorbehalten):
2019 folgt

 

AGB

Zulassungs- und Teilnahmebedingungen

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss  
auf Anfrage auf Anfrage

Downloads und Broschüre

Downloads