WBK Lehr- und Ausbildungssupervision

Kurzbeschreibung

Der Weiterbildungskurs in Lehr- und Ausbildungssupervision vermittelt den Teilnehmenden auf der Grundlage von wissenschaftlich orientierten Lehr- und Lerntheorien fundierte praxisbezogene Steuerungs-, Methoden- und Reflexionskompetenzen in der Supervision.

Auf einen Blick

Abschluss: Kursbestätigung

Start: 04.03.2019

Dauer: 8 Tage

Kosten: CHF 6'800.00

Durchführungsort: IAP Institut für Angewandte Psychologie Zürich und Institut für Sozialmanagement im Toni-Areal Zürich sowie weitere Räume in Zürich und Umgebung.

Unterrichtssprache: Deutsch

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Personen, die beruflich als Supervisor/in tätig sind und sich weiteres Know-how auf kollegialer Ebene aneignen wollen. Zusätzlich richtet sich der Kurs auch an Personen, die bereits in der Lehrsupervision tätig sind und ihre Kompetenzen und Fähigkeiten vertiefen sowie ihre Berufspraxis und Professionalisierung  weiterentwickeln möchten.

Die Teilnehmenden kommen dabei aus unterschiedlichen Berufs- und Arbeitsfeldern, wie z.B. Psychologie, Soziale Arbeit, Psychotherapie, Gesundheit und Medizin, Coaching, Beratung, Mediation, Organisationsberatung sowie Aus- und Weiterbildung.

Ziele

Die Teilnehmenden      

Inhalt

In den letzten Jahren ist die Nachfrage im Bereich Lehr- und Ausbildungssupervision stark gestiegen. Auszubildende Fachkräfte werden in ihrer Arbeit mit immer grösseren Anforderungen konfrontiert. Und auch der Professionalisierungsdruck von Lehrsupervidierenden wächst. Zum Beispiel beginnen Ausbildungsinstitute und Berufsverbände für Lehrsupervisorinnen und -visoren Qualitätskriterien für das Format «best Practice» zu definieren. Viele Supervisoren möchten deshalb ihre Kompetenzen auf diesen Bereich ausweiten. Im Weiterbildungskurs in Lehr- und Ausbildungssupervision lernen die Teilnehmenden anhand der Praxiserfahrungen der Teilnehmenden theoretische und angewandte Konzepte und Methoden für Lehrsupervisionsprozesse in unterschiedlichen Settings kennen.  Besonderes Augenmerk wird dabei auf die komplexen Anforderungen für die Lehr- und Ausbildungssupervision in der Triade zwischen Supervisand, Weiterbildungsorganisation und Lehrsupervision gelegt.

Die Teilnehmenden setzen sich dabei mit ihrer vielfältigen Rolle in der Lehr- und Ausbildungssupervision, mit ihrer persönlichen Haltung, mit der Beziehungsgestaltung und ihrem Leitungsstil auseinander. Themen sind dabei Hilfe zur Selbsthilfe, Allparteilichkeit durch Externalität und Respekt vor der Autonomie der Kunden/-innen.

Unterricht

4./5. März 2019, 1. – 4. April 2019, weitere Daten folgen
Das Datum für die Einführung und Orientierung (ca. 2 Stunden) wird zusammen mit den Teilnehmenden festgelegt.

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Anmeldung

AGB

Zulassungs- und Teilnahmebedingungen

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss  
04.03.2019 Anmeldung

Downloads und Broschüre

Downloads