CAS Lebensmittelrecht

Kurzbeschreibung

Dieser CAS bietet die Möglichkeit, in ungefähr einem Jahr einen umfassenden und aktuellen Überblick über die relevanten lebensmittelrechtlichen Vorschriften der EU und der Schweiz zu gewinnen. Der CAS Lebensmittelrecht ist als Fernlernkurs konzipiert. Dadurch erhalten Sie die Möglichkeit, den Lernzeitpunkt und die -geschwindigkeit selbst zu bestimmen. Durch die Präsenztage werden der direkte Lehrdialog, der Erfahrungsaustausch und das gegenseitige Kennenlernen gefördert.

Auf einen Blick

Abschluss: Certificate of Advanced Studies in Lebensmittelrecht (12 ECTS)

Start: 28.08.2018

Dauer: 1 Jahr

Kosten: CHF 7'200.00

Bemerkung zu den Kosten: Die Kosten beinhalten die Zutrittsberechtigung und die Lehrunterlagen auf der Internetplattform, die Betreuung durch qualifizierte Tutorinnen und Tutoren, Unterlagen und Verpflegung an den Präsenztagen sowie die Prüfungsgebühren.

Durchführungsort: Der Kurs kann überall durchgeführt werden, wo ein Internetzugang besteht. Die Präsenztage finden an der ZHAW in Wädenswil bzw. am Europa Institut an der Universität Zürich statt.

Unterrichtssprache: Deutsch
Einzelne zusätzliche Unterlagen können auf Englisch bereitgestellt werden.

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Der Kurs richtet sich vor allem an Nicht-Juristen, die sich beruflich mit dem Lebensmittelrecht beschäftigen und an Personen, welche sich für Rechtsfragen im Zusammenhang mit Lebensmitteln interessieren und sich in diese Richtung entwickeln möchten.

Ziele

Nach Abschluss des Lehrgangs sind Sie in der Lage, einschlägige Rechtsakte zu finden, sie anzuwenden und ihre Geltung, Fassung und Wirkungsweise zu beurteilen. Diese Kenntnisse können Sie kompetent in lebensmittelrechtlichen Fragestellungen und Projekten in Ihrem Unternehmen einsetzen.

CAS Lebensmittelrecht

Inhalt

Der Fernlernkurs besteht aus 3 Modulen. Zusätzlich besuchen die Teilnehmenden zwei Kurstage am Europa Institut an der Universität Zürich (Themen: «Rechtssystem der EU und praktisches Arbeiten mit EU-Recht», «EU-Kennzeichnungsrecht») sowie zwei Weiterbildungskurse an der ZHAW in Wädenswil (Themen: «Einführung ins schweizerische Lebensmittelrecht», «Einführung: Kennzeichnung von Lebensmitteln»).

Methodik

Der CAS in Lebensmittelrecht ist als Fernlernkurs konzipiert. Die Unterlagen und Übungen für die einzelnen Lerneinheiten der Module 1 und 2 werden in zweiwöchigem Rhythmus auf einer Internetplattform zur Verfügung gestellt. Die Kursteilnehmenden erarbeiten die Inhalte selbständig und werden durch Tutoren betreut. Die Teilnehmenden können auch über ein speziell eingerichtetes Online- Fragenforum untereinander und mit den Tutoren die aktuellen Kursthemen diskutieren.

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Dozierende

Spezialistinnen und Spezialisten aus dem Institut für Lebensmittel- und Getränkeinnovation ILGI der ZHAW und dem Europainstitut an der Universität Zürich

Kooperationspartner

Europainstitut an der Universität Zürich

Anmeldung

Zulassung

Aufgenommen werden Personen, die über einen Abschluss einer Universität, Fachhochschule oder eine vergleichbare Ausbildung verfügen. Ausnahmsweise können Berufsleute mit entsprechender fachlicher Qualifikation und Abschluss sowie mind. 3-jähriger Praxiserfahrung (wovon mind. 1 Jahr in einem Lebensmittelbetrieb) zugelassen werden; darüber entscheidet die Studienleitung.

Anmeldeinformationen

Es gelten die «Allgemeinen Zulassungs- und Teilnahmebedingungen für Weiterbildungsveranstaltungen» und die «Rahmenstudienordnung für Diplom- und Zertifkatslehrgänge» an der ZHAW.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

AGB

Zulassungs- und Teilnahmebedingungen

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss  
28.08.2018 02.07.2018 Anmeldung

Downloads und Broschüre

Downloads