CAS Naturbezogene Umweltbildung

Kurzbeschreibung

Profitieren Sie von unserem etablierten Lehrgang in Naturbezogener Umweltbildung – seit 10 Jahren der einzige CAS (Certificate of Advanced Studies) in der Umweltbildung weltweit!
Anhand des Lernorts Natur erwerben Sie während des Lehrgangs praktisches und theoretisches Wissen zur naturbezogenen Anlassgestaltung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Die Kurse finden draussen in der Natur und mit aktiver Umsetzung der Inhalte statt.
Der CAS Naturbezogene Umweltbildung ist modular aufgebaut. Sie können jederzeit und mit fast jedem Kurs anfangen. Sie dürfen auch Einzelkurse besuchen, ohne sich für den gesamten Lehrgang zu verpflichten.

Auf einen Blick

Abschluss: Certificate of Advanced Studies in Naturbezogene Umweltbildung (15 ECTS)

Start: laufend

Dauer: ca. 30 Präsenztage in max. 3 1/2 Jahren

Kosten: CHF 9'900.00

Bemerkung zu den Kosten:

Der obengenannte Preis kann je nach Kurswahl niedriger sein.
Inbegriffen im Preis sind Zulassung, Kursunterlagen, Unterrichts- und Prüfungskosten, Unterkunft, Verpflegung sowie das Zertifikat. Jeder Kurs wird separat verrechnet. Reisekosten und Literatur gehen zu Lasten der Teilnehmenden.

Für das Integrationsmodul werden Ihnen CHF 1'160.00 in Rechnung gestellt.

Dieser Betrag beinhaltet:

Durchführungsort: Die Kurse werden an ausgewählten Naturorten in der Schweiz durchgeführt.

Unterrichtssprache: Deutsch
ggf. Französisch

Persönliche Beratung: Unsere Studienleiterin Daniela Harlinghausen beantwortet gerne Ihre Fragen. Vereinbaren Sie ein persönliches Gespräch mit ihr. Sie freut sich auf Ihren Anruf.

Unsere Weiterbildungsangebote: aktuell & informativ – abonnieren Sie unseren Newsletter

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Das Angebot richtet sich an Personen mit einem Hochschulabschluss (ETH, Universität, Fachhochschule). Bei entsprechender Erfahrung und Kompetenz steht die Weiterbildung Fachkräften aus natur- und forstwirtschaftlichen Berufsfeldern sowie für Eltern- und Erwachsenenbildnern offen. Weiter eignet er sich für Personen aus naturpädagogischen, soziokulturellen und pädagogischen / sozialpädagogischen Bereichen, die sich in naturbezogene Umweltbildung vertiefen und diese Kompetenzen in ihren beruflichen Alltag einfliessen lassen möchten.

 

Ziele

Mit dem Abschluss des Zertifikatslehrgangs «Naturbezogene Umweltbildung» erlangen Sie folgende Kompetenzen: 

Inhalt

Der Zertifikatslehrgang ist in drei Module gegliedert, die wiederum aus verschiedenen Kursen bestehen. Erfahrene Referierende aus Umweltbildung, Lehre, Forstwirtschaft, Naturwissenschaft, Pädagogik und Erwachsenenbildung gewährleisten eine fachlich fundierte Ausbildung.

Sie ermöglichen den Teilnehmenden eine intensive Auseinandersetzung mit den Themenbereichen. Die im Unterricht und für die Unterlagen verwendete Sprache ist Deutsch. Die Kurse des französischsprachigen CAS «Education à l’environnement par la nature» werden anerkannt.

Modul 1: Grundlagenmodul
(6 ECTS / 18 Präsenztage (2 x 9 Tage))
Das Grundlagenmodul besteht aus zwei obligatorischen Kursen.
Grundkurs 1: Veranstaltungen und Methoden der Naturbezogenen Umweltbildung
Grundkurs 2: Projekte und Naturbezug in der Naturbezogenen Umweltbildung

Schwerpunkte Grundkurs 1

Schwerpunkte Grundkurs 2

Modul 2: Vertiefungsmodul
(6 ECTS /  9-12 Präsenztage (je nach Wahl der Vertiefungsmodule und 3 Tage Praktikum))
Für das Vertiefungsmodul wählen Sie 3 von 8 angebotenen Kursen aus.

Die vier zielgruppenspezifischen Kurse

Die vier lebensraumspezifischen Kurse

Schwerpunkte

Modul 3: Integrationsmodul
(3 ECTS / 2 Präsenztage)
Das Integrationsmodul ist obligatorischer Bestandteil des CAS und beinhaltet ein Praktikum, eine Abschlussarbeit und einen Kurs.

Schwerpunkte

Methodik

Der Zertifikatslehrgang ist modular aufgebaut. Für das «Certificate of Advanced Studies (CAS) in Naturbezogene Umweltbildung» besuchen Sie die zwei Grundlagenkurse, drei Aufbaukurse nach Wahl sowie den Integrationskurs inkl. Praktikum, Kompetenznachweise und Zertifikatsarbeit.
Die verschiedenen Kurse können auch einzeln besucht werden.
Die Dauer richtet  sich je nach Wahl und Reihenfolge der Kurse. In der Regel beträgt sie 2 ½ , max. 3 ½ Jahre.

Unterricht

Die Kurstage sind als Blockkurse festgelegt und finden an Wochenenden statt oder an einzelnen Tagen.

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Kooperationspartner

Der Zertifikatslehrgang wird in Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern Stiftung SILVIVA und HES-SO/hepia angeboten.


 

Anmeldung

Zulassung

Direkte Zulassung

In den Zertifikatslehrgang «Naturbezogene Umweltbildung» kann aufgenommen werden, wer über einen Abschluss einer Universität, Pädagogischen Hochschule, Fachhochschule oder eine äquivalente Vorbildung verfügt.

Zulassung berufliche Äquivalenz

Wer eine Berufsbildung auf Tertiärstufe und mindestens drei Jahre Berufserfahrung  hat – bevorzugt im Fachbereich Forst und/oder Biologie – kann nach Überprüfung der eingereichten Anmeldeunterlagen durch die Studiengangleitung ebenfalls zum CAS zugelassen werden.

Kursanmeldung

Zulassung «sur dossier» für Quereinsteiger

Die Äquivalenz vergleichbarer Ausbildungen und / oder Berufserfahrung, und daraus folgend die Zulassung zum Zertifikatslehrgang, wird durch die Studiengangleitung aufgrund von eingereichten Anmeldeunterlagen sowie bei Bedarf durch ein persönliches Aufnahmegespräch mit der Bewerberin oder dem Bewerber überprüft.

Zulassungs-Antrag

Anmeldeinformationen

Bitte beachten Sie, die «Allgemeinen Zulassungs- und Teilnahmebedingungen für Weiterbildungsveranstaltungen an der ZHAW» beziehen sich NICHT auf den CAS Naturbezogene Umweltbildung. Diese stellt unser Kooperationspartner SILVIVA zur Verfügung (siehe Downloads unten).

Kursdaten und Anmeldeformalitäten

 

AGB

Zulassungs- und Teilnahmebedingungen

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss  
laufend laufend Anmeldung

Downloads und Broschüre

Downloads

Links