CAS Säugetiere – Artenkenntnis, Ökologie & Management

Kurzbeschreibung

Über die Hälfte der wildlebenden Säugetierarten in der Schweiz sind gefährdet. Andere Arten wie das Wildschwein oder der Wolf stehen in Konflikt mit menschlichen Nutzungsinteressen. Förderung, Management und Nutzung einheimischer Säugetiere sind anspruchsvolle Aufgaben, die fundiertes Fachwissen verlangen. Im Zertifikatslehrgang werden umfassende Kenntnisse zur Biologie und Ökologie der Säugetiere vermittelt. Ausserdem lernen die Teilnehmenden Feldmethoden der Wildtierforschung sowie Management-Instrumente und deren Umsetzung kennen.

Auf einen Blick

Abschluss: Certificate of Advanced Studies in Säugetiere – Artenkenntnis, Ökologie & Management (15 ECTS)

Start: 16.09.2016

Dauer: 21 Tage

Kosten: CHF 6'700.00

Bemerkung zu den Kosten: Im Kursgeld inbegriffen sind Kursunterlagen, Unterrichts- und Prüfungsgebühren sowie das Zertifikat. Individuelle Verpflegung, Reisekosten, Unterkunft und Literatur gehen zu Lasten der Teilnehmenden.

In den ersten beiden Modulen besteht die Möglichkeit, sich für einzelne Säugetierordnungen anzumelden (sofern freie Plätze zur Verfügung stehen). Ein Kurstag kostet CHF 300.00, wobei jeweils alle Kurstage einer Säugetierordnung besucht werden müssen (Ausnahme Artiodactyla). Folgende Kursblöcke werden angeboten:

Modul 1
Chiroptera, 2 Tage
Rodentia & Insectivora, 4 Tage

Modul 2
Artiodactyla: Cervidae, Bovidae & Suidae, sowie Telemetrie, Wald-Wild-Exkursion und Exkursion Kulturland, 5 Tage
Artiodactyla: Cervidae, Bovidae und Telemetrie, 3 Tage
Carnivora, 3 Tage

Modul 1 – Kleinsäuger CHF 2'900.00
Modul 2 – Huf- und Raubtiere CHF 2'900.00
Modul 3 – CAS-Arbeit CHF 900.00

Durchführungsort: Die Vermittlung der theoretischen Grundlagen erfolgt grösstenteils an der ZHAW in Wädenswil. Exkursionen führen in ausgewählte Regionen der Schweiz.

Unterrichtssprache: Deutsch

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Das Angebot richtet sich an Personen mit einem Hochschulabschluss (ETH, Universität, Fachhochschule). Bei entsprechender Erfahrung und Kompetenz steht die Weiterbildung Fachkräften aus Ökologiebüros und Verwaltungen, Wildhüterinnen oder Rangern wie auch im Bildungswesen Tätigen und interessierten Privatpersonen offen. Die Studienleitung prüft eine mögliche Aufnahme.

Ziele

Nach Abschluss des Zertifikatslehrgangs «Säugetiere – Artenkenntnis, Ökologie & Management» sind Sie in der Lage

Inhalt

Modul 1 – Kleinsäuger
(5 ECTS / 10 Präsenztage)

Modul 2 – Huf- und Raubtiere
(5 ECTS / 10 Präsenztage)

Modul 3 – CAS-Abschlussarbeit
(5 ECTS / 1 Präsenztag)

Methodik

Der CAS ist in drei Module gegliedert. Die Module 1 und 2 können als Weiterbildungsangebot einzeln besucht werden, sofern freie Plätze zur Verfügung stehen. Anerkannte Fachpersonen aus der Schweiz vermitteln das Know-how in Vorlesungen, praxisorientierten Übungen und auf Exkursionen. Die im Unterricht und für die Unterlagen verwendete Sprache ist Deutsch.

Unterricht

Der Zertifikatslehrgang dauert rund 15 Monate (inklusive Leistungsnachweis) und kann berufsbegleitend absolviert werden. Er umfasst 21 Präsenztage, in der Regel Freitag und Samstag. Zusätzlich vertiefen die Teilnehmenden die Lerninhalte im Selbststudium.

CAS Säugetiere – Artenkenntnis, Ökologie & Management
CAS Säugetiere – Artenkenntnis, Ökologie & Management

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Kooperationspartner

Mit Unterstützung des Bundesamts für Umwelt BAFU

Der Zertifikatslehrgang wird auch durch unseren Kooperationspartner HES-SO/hepia in französischer Sprache in Genf angeboten.
Haute école du paysage, d'ingénierie et d'architecture de Genève (HES-SO/hepia)

In Kooperation mit
Schweizerische Gesellschaft  für Wildtierbiologie

 

 

Anmeldung

Anmeldeinformationen

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Teilnehmende, die sich für den vollständigen CAS anmelden, haben Vorrang gegenüber jenen, die einzelne Module buchen.

Bitte beachten Sie die Abweichung zu den «Allgemeinen Zulassungs- und Teilnahmebedingungen für Weiterbildungsveranstaltungen an der ZHAW»: Ein schriftlicher Rückzug der Anmeldung vor Anmeldeschluss ist ohne Kostenfolge möglich. Bei Abmeldung nach Anmeldeschluss oder bei Nichterscheinen wird das gesamte Kursgeld in Rechnung gestellt. Bereits einbezahlte Kursgelder werden nicht zurückerstattet.

AGB

Zulassungs- und Teilnahmebedingungen

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss  
16.09.2016 auf Anfrage Anmeldung

Downloads und Broschüre

Downloads