CAS Vegetationsanalyse & Feldbotanik

Kurzbeschreibung

Die über 3'000 Gefässpflanzen bilden einen zentralen Pfeiler der Biodiversität in der Schweiz. Der einzigartige, praxisorientierte Zertifikatslehrgang umfasst sowohl das Bestimmen dieser Arten wie die Analyse der daraus aufgebauten Vegetation. Einerseits wird die sichere Bestimmung von Pflanzen im nicht-blühenden Zustand sowie aus schwierigen Gruppen (etwa Gräser, Seggen, Weiden, Wildrosen) vertieft. Andererseits werden umfassende Methodenkenntnisse zu Erhebung und Analyse von vegetationsökologischen Daten und zur Planung entsprechender Projekte vermittelt. Damit vermittelt der Kurs wichtige Kompetenzen für fortgeschrittene Tätigkeiten im angewandt botanisch-ökologischen Bereich.

 

Auf einen Blick

Abschluss: Certificate of Advanced Studies in Vegetationsanalyse & Feldbotanik (15 ECTS)

Start: 27.04.2019

Dauer: 21 Tage

Kosten: CHF 7'000.00

Bemerkung zu den Kosten: Im Kursgeld inbegriffen sind Kursunterlagen, Unterrichts- und Prüfungsgebühren sowie das Zertifikat. Individuelle Verpflegung, Reisekosten, Unterkunft und Literatur gehen zu Lasten der Teilnehmenden.

Modul 1 – Feldbotanik CHF 2'800.00
Modul 2 – Vegetationsanalyse CHF 2'800.00
Modul 3 – CAS-Abschlussarbeit CHF 1'400.00

Durchführungsort: Die Vermittlung der theoretischen Grundlagen erfolgt grösstenteils in Wädenswil. Exkursionen führen in ausgewählte Regionen der Schweiz.

Lageplan: ZHAW in Wädenswil

Unterrichtssprache: Deutsch

Persönliche Beratung: Prof. Dr. Jürgen Dengler (inhaltliche Kursleitung) und Manuel Babbi (fachliche Auskunft) beantworten gerne Ihre Fragen. Vereinbaren Sie mit ihnen ein persönliches Gespräch. Sie freuen sich auf Ihren Anruf.

Unsere Weiterbildungsangebote: aktuell & informativ – abonnieren Sie unseren Newsletter Umwelt & Gartenbau und/oder Hepis Botanik Newsletter

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Das Angebot richtet sich an Personen mit einem Hochschulabschluss (ETH, Universität, Fachhochschule). Bei entsprechender Erfahrung und Kompetenz steht die Weiterbildung Fachkräften aus der Umweltberatung, dem Natur- und Landschaftsschutz, der Ingenieurbiologie, der Forst- und Landwirtschaft wie auch im Bildungswesen tätigen und interessierten Privatpersonen offen. Die Studienleitung prüft eine mögliche Aufnahme.

Ziele

Nach Abschluss des Zertifikatslehrgangs «Vegetationsanalyse & Feldbotanik» sind Sie in der Lage

«Der Kontakt mit namhaften Botanikern und die praxisorientierte Ausrichtung des Zertifikatslehrgangs
«Der Kontakt mit namhaften Botanikern und die praxisorientierte Ausrichtung des Zertifikatslehrgangs sind die besten beruflichen Voraussetzungen.»

Sarah Wettstein

Inhalt

Modul 1 – Feldbotanik
(5 ECTS / 10 Präsenztage)

Modul 2 – Vegetationsanalyse (5 ECTS / 10 Präsenztage)

Modul 3 – CAS-Abschlussarbeit (5 ECTS / 1 Präsenztage)

Betreute CAS-Abschlussarbeit zu einer aktuellen Fragestellung inkl. Abschlusspräsentation vor der Gesamtgruppe.

Methodik

Der CAS ist in drei Module gegliedert. Die Module 1 und 2 können als Weiterbildungsangebot einzeln besucht werden, sofern freie Plätze zur Verfügung stehen. Anerkannte Fachpersonen aus der Schweiz vermitteln das Know-how in Vorlesungen, praxisorientierten Übungen und Exkursionen. Die im Unterricht und für die Unterlagen verwendete Sprache ist Deutsch.

Unterricht

Der Zertifikatslehrgang dauert rund 18 Monate (inkl. Leistungsnachweis) und kann berufsbegleitend absolviert werden. Er umfasst 21 Präsenztage, in der Regel Freitag und Samstag. Zusätzlich vertiefen die Teilnehmenden die Lerninhalte im Selbststudium.

Seggen: vielfältig und anspruchsvoll in der Bestimmung | © ZHAW – Jürgen Dengler
Seggen: vielfältig und anspruchsvoll in der Bestimmung | © ZHAW – Jürgen Dengler

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Kooperationspartner

Mit Unterstützung des Bundesamts für Umwelt BAFU

Anmeldung

Zulassung

Für die Teilnahme sind Kenntnisse der heimischen Flora (Artenkenntnis häufiger Gefässpflanzenarten auf dem Niveau der SBG-Zertifikatsprüfung 200, Familienmerkmale, Benutzung dichotomer Schlüssel) erforderlich. Ökologische Vorkenntnisse (Lebensräume und ggf. Methoden) sind von Vorteil.

Anmeldeinformationen

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Teilnehmende, die sich für den vollständigen CAS anmelden, haben Vorrang gegenüber jenen, die einzelne Module buchen.

Bitte beachten Sie die Abweichung zu den «Allgemeinen Zulassungs- und Teilnahmebedingungen für Weiterbildungsveranstaltungen an der ZHAW»: Ein schriftlicher Rückzug der Anmeldung vor Anmeldeschluss ist ohne Kostenfolge möglich. Bei Abmeldung nach Anmeldeschluss oder bei Nichterscheinen wird das gesamte Kursgeld in Rechnung gestellt. Bereits einbezahlte Kursgelder werden nicht zurückerstattet.

AGB

Zulassungs- und Teilnahmebedingungen

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss  
27.04.2019 27.03.2019 Anmeldung

Downloads und Broschüre

Downloads