Grundkurs: HACCP-Konzept (Hazard Analysis and Critical Control Point) mit Praxistag

Kurzbeschreibung

Die Teilnehmenden lernen die Systematik und Denkart des HACCP-Konzepts gemäss Codex Alimentarius kennen und können aktiv in einem HACCP-Team mitarbeiten sowie ein HACCP-System ausarbeiten, beurteilen und weiterentwickeln.

Auf einen Blick

Abschluss: Teilnahmebestätigung

Start: 25.06.2018

Dauer: 3 Tage (25.6. bis 27.06.2018)

Kosten: CHF 1'550.00

Bemerkung zu den Kosten: inklusive ausführlicher Dokumentation sowie HACCP-Leitfaden und Verpflegung

Durchführungsort: 1. und 3. Kurstag : ZHAW Wädenswil
Der Kursraum wird in der schriftlichen Anmeldebestätigung mitgeteilt.

Anreise siehe www.zhaw.ch/lsfm

2. Kurstag: Praxistag in einer Firma der Lebensmittelbranche; detaillierte Informationen in der schriftlichen Anmeldebestätigung sowie am 1. Kurstag.

Unterrichtssprache: Deutsch

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Mitarbeitende aus der Lebensmittelindustrie, welche in einem HACCP-Team tätig sind oder sein werden, z. B. Qualitätsmanagement, Produktion, Entwicklung / Technologie, Rohstoff-/Verpackungsmaterialbeschaffung, Unterhalt/ Technik oder interne Auditoren.

Ziele

Die Ausarbeitung, Umsetzung und Aufrechterhaltung eines HACCP-Systems sind gesetzliche Anforderungen sowohl in der Schweiz (vgl. insbesondere Art. 78 und 79 der Lebensmittel- und Gebrauchsgegenständeverordnung, LGV) als auch in der EU (Verordnung Nr. 852/2004, Art. 5). Auch die verschiedenen
zertifizierbaren Lebensmittelsicherheitsnormen und -standards (wie BRC, IFS, ISO 22000) haben HACCP als Kernelement aufgenommen.
Die Notwendigkeit, eine Gefahrenanalyse nach den HACCP-Grundsätzen durchzuführen und signifikante Gefahren zu beherrschen, ist deshalb für alle Lebensmittelunternehmen in der Lieferkette verpflichtend. Die Teilnehmenden kennen die Systematik und Denkart des HACCP-Konzepts gemäss Codex Alimentarius und können aktiv in einem
HACCP-Team mitarbeiten sowie ein HACCP-System ausarbeiten, beurteilen und weiterentwickeln.

Grundkurs HACCP-Konzept

Inhalt

Basis des Kurses ist die Codex Alimentarius-Verfahrensregel «Recommended Code of Practice, General Principles of Food Hygiene, CAC/RCP 1-1969, Rev. 4-2003».

Theorie

Praxistag (gesucht: Firma für den Praxistag ! )

Anmerkung: Für das Erstellen des HACCP-Systems und die Vorbereitung zur Präsentation ist mit zusätzlichem Aufwand zu rechnen.

Methodik

Präsentationen, Übungen, Praxistag mit Fallbeispiel (Gruppenarbeit), Diskussionen, Erfahrungsaustausch

Der im Kurs verwendete HACCP-Leitfaden der Fachstelle QM und Lebensmittelrecht, der auf den Grundlagen des Codex Alimentarius beruht sowie die erweiterten HACCP-Anforderungen der ISO 22000 einbezieht, wird den Teilnehmenden des Kurses zur Anwendung im eigenen Betrieb zur Verfügung gestellt.

Unterricht

3 Kurstage (inkl. Praxistag): 25. bis 27.06.2018

Dieser Kurs ist Teil eines Gesamtkonzeptes, zu welchem auch der Kurs "Einführung in die gesetzlich geforderte Selbstkontrolle, mit Schwerpunkt auf der guten Verfahrenspraxis (gute Hygiene- und Herstellungspraxis)" (siehe separate Ausschreibung) gehört. Im Kurs «Mikrobielle Lebensmittelsicherheit und -qualität: Wie werden sie beurteilt?» werden u.a. pathogene Keime besprochen, die für die Gefahrenidentifizierung und -bewertung in HACCP wichtig sind (siehe Bereich Mikrobiologie). Die Kurse können auch einzeln belegt werden.

Hinweis:

Es können auch massgeschneiderte firmeninterne Schulungen zum Thema HACCP durchgeführt werden, um das gesamte HACCP-Team zu schulen. Zudem halten wir auf Anfrage Referate zu spezifischen Themen, beispielsweise im Rahmen Ihrer HACCP-Teamsitzungen.

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Dozierende

Spezialistinnen und Spezialisten aus der Fachstelle QM und Lebensmittelrecht des Instituts für Lebensmittel- und Getränkeinnovation ILGI

Anmeldung

Zulassung

Der vorgängige Besuch des Kurses «Einführung in die gesetzlich geforderte Selbstkontrolle» ist die ideale Vorbereitung für den Besuch des HACCP-Grundkurses, jedoch nicht zwingend. Vorausgesetzt werden Grundkenntnisse aus der Lebensmittelbranche. Englischkenntnisse sind von Vorteil, da mit Originalliteratur gearbeitet wird.

Anmeldeinformationen

Es gelten die « Allgemeinen Zulassungs- und Teilnahmebedingungen für Weiterbildungsveranstaltungen» an der ZHAW.

AGB

Zulassungs- und Teilnahmebedingungen

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss  
25.06.2018 04.06.2018 Anmeldung

Downloads und Broschüre