CAS Asset Management technischer Infrastrukturen

Kurzbeschreibung

Das optimale Management technischer Anlagen, vor allem von Infrastrukturbetreibern, erfährt in Zeiten knapper Kassen und Deregulierung eine massiv steigende Bedeutung. Es stellt jedoch hohe Anforderungen an die zuständigen Verantwortlichen.

Zahlreiche finanzielle, technische, betriebliche, rechtliche und organisatorische Aspekte – sowohl lang- wie auch kurzfristiger Natur – müssen gleichzeitig beachtet und optimal aufeinander abgestimmt werden. Dies erfordert ein umfassendes Kompetenzportfolio der Asset Manager/innen, das in keiner klassischen Ausbildung erworben werden kann.

Dieses Weiterbildungsangebot bietet die schweizweit einmalige Möglichkeit, alle Kompetenzen in einem integrierten Rahmen zu erwerben. Damit ist dieses CAS eine optimale Voraussetzung für ein erfolgreiches Asset Management technischer Anlagen.

Im Zertifikatskurs Asset Management technischer Infrastrukturen können folgende Kompetenzen erworben werden:

Auf einen Blick

Abschluss: Certificate of Advanced Studies in Asset Management technischer Infrastrukturen (10 ECTS)

Start: 31.08.2018

Dauer: 1 Semester

Kosten: CHF 8'800.00

Durchführungsort: ZHAW  Technopark - Trakt A (LT) - Technoparkstrasse 2 - 8406 Winterthur

Unterrichtssprache: Deutsch

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Der CAS Asset Management technischer Infrastrukturen richtet sich an:

Dieses CAS ist branchenübergreifend ausgelegt und fokussiert auf allgemein einsetzbare Methoden und Tools. Typische Bereiche sind Energienetze (Elektrizität, Wasser, Gas), Schienen- und Strassenverkehr (Infrastruktur und Verkehrsmittel), Rechenzentren, Telekom- und IT-Netzwerke und grosse Produktionsanlagen.

Ziele

Die Absolventinnen und Absolventen des CAS Asset Management technischer Infrastrukturen:

Inhalt

Modul 1 "Grundkonzepte"

Anlage als Mittel zur Leistungserbringung

Anlage als finanzielles Objekt

Anlage als technisches Objekt

Modul 2 "Strategie"

Anlagenstrategie

Modul 3 "Umsetzung"

Organisation und Stakeholder-Management

Finanzielle Führung

Technische Führung

Anlagenverwaltung

Auftragsmanagement und Fachführung

Risiko- und Notfallmanagement

Anforderungsmanagement

Programmanagement

Modul 4 "Projektarbeit"

Praxisorientierte Projektarbeit mit einer Aufgabenstellung aus dem beruflichen Umfeld des Kursteilnehmers.

Methodik

Das Weiterbildungsprogramm umfasst verschiedene Aktivitäten, wie etwa Vorlesungen, praxisorientierte Übungen und Fallbeispiele, Gruppenarbeiten, Selbststudium (Vor- und Nachbereitung) und Elemente des E-Learnings.

Unterricht

Der Präsenzunterricht (Module 1 bis 3) findet während 10 Wochen jeweils am Freitag (ganztags) und Samstag (vormittags) statt.

Die individuellen Projektarbeiten dauern etwa 10 Wochen.

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Dozierende

Das Team der Dozierenden besteht aus ausgewiesenen Fachpersonen mit Kompetenzen im akademischen und praktischen Bereich. Zum Team gehören unter anderem:

Anmeldung

Zulassung

Prüfungsfreie Zulassung mit Abschluss einer staatlich anerkannten Hochschule (Fachhochschule/HTL oder Universität).

Fachleute ohne adäquaten Abschluss, aber mit mehrjähriger Tätigkeit und Weiterbildung im spezifischen Fachgebiet, können "sur dossier" zugelassen werden. Über die definitive Zulassung entscheidet die Studienleitung.

AGB

Zulassungs- und Teilnahmebedingungen

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss  
31.08.2018 31.07.2018 Anmeldung

Downloads und Broschüre

Downloads

Links

Infomaterial bestellen

Broschüre bestellen

Broschüre