APICS CPIM Zertifizierungsvorbereitungskurs

Kurzbeschreibung

Im APICS Certified in Production and Inventory Management (CPIM) Programm lernen Sie, Produktions- und Lageraktivitäten innerhalb eines global tätigen Unternehmens zu verstehen und zu evaluieren. Das APICS CPIM Zertifikat befähigt Sie, die Terminologie als auch wesentliche Konzepte und Strategien im Zusammenhang mit Themen wie Nachfragemanagement, Kapazitätsplanung, Vertrieb und Betriebsplanung, Beschaffungsmanagement, Lieferantenbeziehung, Qualitätskontrolle und kontinuierliche Verbesserung zu kennen und anzuwenden. Bereits über 100'000 Operations Profis haben mit dem APICS CPIM eine Zertifizierung erlangt, die von Tausenden von Arbeitgebern weltweit hoch geschätzt wird und auf jeden Fall einen positiven Beitrag zu Ihrer weiteren beruflichen Entwicklung beitragen kann.

Das APICS CPIM Programm besteht aus zwei Teilen. Zuerst sollte Part 1 besucht werden, danach Part 2. Nach beiden Teilen kann die Prüfung in einem anerkannten Test-Center abgelegt werden (http://www.pearsonvue.com/apics/). Die Anmeldung zur Prüfung wird von den Teilnehmenden selbstständig vorgenommen und ist nicht Teil der einzelnen Kurse.

Auf einen Blick

Abschluss: Teilnahmebestätigung

Dauer: je 4 Tage

Bemerkung zu den Kosten:

Part 1: CHF 3350
Part 2: CHF 3850

Durchführungsort: ZHAW School of Management and Law, Campus Winterthur

Unterrichtssprache: Englisch

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Die APICS CPIM Ausbildung ist für all jene von Interesse, welche ihre Kariere in einem der folgenden Bereiche gerne weiterbringen wollen:

Ziele

Eine APICS CPIM Zertifizierung hilft Ihnen,

Inhalt

Part 1: Basics of Supply Chain Management
Im ersten Kursteil werden die wesentlichen Konzepte zum Management des Materialfluss in einer Supply Chain vom Lieferanten bis zum Kunden dargelegt.

Im Part 2 werden folgende Themenbereiche behandelt:

Master Planning of Resources (MPR)
MPR vermittelt das Wissen zur mittel- und langfristigen Beschaffungs- und Bedarfsplanung für Produkte mit unabhängiger Nachfrage.

Detailed Scheduling and Planning (DSP)
Im DSP-Teil erwerben die Teilnehmenden praxisbezogene Kenntnisse über Werkzeuge und Techniken zur effektiven Planung und Steuerung von Operations, inklusive Planungsmethoden wie MRP, CRP, Lean, TOC und Projektmanagement.

Execution and Control of Operations (ECO)
Im Fokus des ECO-Teil stehen die verschiedenen Methoden und Techniken zur effektiven Umsetzung von Handlungsplänen in operative Aktivitäten.

Strategic Management of Resources (SMR)
Im Rahmen von SMR werden die Teilnehmenden das Gelernte von einer strategischen Perspektive betrachten, um zu verstehen, wie die Marktanforderungen die Ressourcen und Prozesse einer Organisation bestimmen.

Methodik

Neben den Kontaktlektionen bereiten sich die Teilnehmenden zusätzlich im Selbststudium auf die Prüfungen vor.

Unterricht

CPIM Part 1 (4 Tage):
1. Durchführung: 15./16. & 22./23. März 2018
2. Durchführung: 06./07. & 13./14. September 2018


CPIM Part 2 (5 Tage):
1. Durchführung: 17./18. & 23./24./25. Mai 2018
2. Durchführung: im November 2018

Kooperationspartner Full Speed Systems AG
Kooperationspartner Full Speed Systems AG

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Dozierende

Roland Rüegg, Dipl. Ing. ETH
Master CPIM Instructor

Rob van Stratum, Master of Science
Master CPIM & CSCP Instructor

Kooperationspartner

Full Speed Systems AG
Herrenrain 12
6210 Sursee

Anmeldung

Zulassung

Es sind keine spezifischen Vorkenntnisse erforderlich; idealerweise bringen die Teilnehmenden aber Erfahrung im Bereich Operations und/oder Supply Chain Management mit.

Anmeldeinformationen

Beide Kurse werden jeweils 2-mal pro Jahr angeboten. Für die Durchführung ist pro Kurs ein Minimum von 5 Teilnehmenden nötig. Das CPIM Online Learning System muss von den Teilnehmenden selbst angeschafft werden. Es kann über info@apics.ch bestellt und erworben werden.

AGB

Zulassungs- und Teilnahmebedingungen

Downloads und Broschüre

Downloads

Links