CAS Digital Learning

Kurzbeschreibung

Im CAS Digital Learning lernen Sie als Teilnehmerin oder Teilnehmer, Lehr- und Lernprozesse digital zu gestalten und zu begleiten. Dazu zählen das Erstellen eines Drehbuchs (Scripting), die Entwicklung von digitalen Lernressourcen sowie der Einsatz von onlinebasierten Kommunikationsmöglichkeiten für die Lernbegleitung. Dabei werden auch strategische Grundfragen des Medieneinsatzes von der adäquaten Wahl und Kombination der Lernmedien bis zur Entwicklung geeigneter Lernszenarien behandelt.

Auf einen Blick

Abschluss: Certificate of Advanced Studies in Digital Learning (12 ECTS)

Start: 08.01.2020

Dauer: 10 Tage

Kosten: CHF 5'800.00

Durchführungsort: Campus ZHAW School of Management and Law, Winterthur

Unterrichtssprache: Deutsch
Einzelne Gastreferate in Englisch. Kursunterlagen in Deutsch oder Englisch.

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Der CAS Digital Learning eignet sich für Fachpersonen der Erwachsenenbildung und der Berufsbildung (Dozierende, Aus- und Weiterbildungsverantwortliche, Kursleitende, Instruktoren, Trainerinnen etc.) in Bildungsinstitutionen, Unternehmen und der Verwaltung, die in ihrem Berufsalltag systematisch digitale Lernumgebungen einsetzen möchten.

Ziele

Die Teilnehmenden können …

Inhalt

Der CAS Digital Learning besteht aus 2 Modulen. Das erste Modul vermittelt die Grundlagen zum Thema „Digital Learning“, im zweiten Modul werden einzelne Themen vertieft.

Modul I: Essentials

Modul II : Focus        

Methodik

Der CAS Digital Learning ist als Blended-Learning-Studiengang konzipiert. Die Teilnehmenden erarbeiten rund 80 Prozent der Kursinhalte im begleiteten Online-Studium, was ihnen die Möglichkeit gibt, Digital Learning gleich selber zu erfahren und kritisch zu reflektieren. Ein grosser Teil des Studiums kann damit orts- und zeitunabhängig gestaltet werden. Daneben finden Präsenzveranstaltungen in Form von Webinaren und physisch vor Ort statt. Diese sind als Workshops angelegt, in denen die Teilnehmenden ihre Skills zur Gestaltung von digitalen Lernumgebungen weiterentwickeln, beispielweise im eigenen Lernvideo-Studio des Zentrums für Innovative Didaktik oder mittels spezieller Ausrüstung für Virtual und Artificial Reality.

Im Lehrgang verbinden wir fortlaufend die theoretischen Konzepte mit der Lehrpraxis der Teilnehmenden, indem regelmässig an eigenen Beispielen gearbeitet wird.

Als Zertifikatsarbeit wird kursbegleitend ein eigenes digitales Lehrprojekt erstellt und in einem Projekttagebuch reflektiert.

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Dozierende

Anmeldung

Zulassung

Zugelassen sind Absolventinnen und Absolventen von Fachhochschulen oder Universitäten mit mindestens drei Jahren Berufserfahrung. Berufsleute ohne Hochschulabschluss können aufgenommen werden, sofern sie über mindestens fünf Jahre Berufserfahrung und entsprechende Weiterbildungsausweise (höhere Fachschule oder höhere Fachprüfung mit eidgenössischem Fachausweis / Diplom) verfügen.

Zudem ist ausgewiesenes didaktisches Grundlagenwissen erforderlich. Über die definitive Zulassung entscheidet die Studienleitung.

Anmeldeinformationen

Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs  berücksichtigt.

AGB

Zulassungs- und Teilnahmebedingungen

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss  
08.01.2020 Anmeldung

Downloads und Broschüre

Downloads