CAS Diversity- und Gleichstellungskompetenz

Kurzbeschreibung

Der CAS Diversity- und Gleichstellungskompetenz ist ein Angebot für vertiefende Studien und Kompetenzentwicklung zu einem Thema, das zu den zentralen Herausforderungen heutiger Gesellschaften und Organisationen gehört. Diversity und Gleichstellung bezeichnen ein Feld, in dem sich rechtliche, politische und wirtschaftliche Anforderungen kreuzen. Hier spielen Fragen um Geschlechterverhältnisse, sexuelle Orientierung, um kulturelle oder religiöse Zugehörigkeit, Alter, Behinderung oder Krankheit, um die soziale Lage, um politische und weltanschauliche Haltungen eine Rolle. Wer diese Fragen um Anerkennung von Vielfalt und Inklusion in der strategischen Konzeptentwicklung professionell und nachhaltig beantworten will, benötigt entsprechende Kompetenzen.

Das CAS ist als Baustein für verschiedene Master of Advanced Studies (MAS) an schweizerischen Fachhochschulen anerkannt.

Auf einen Blick

Abschluss: Certificate of Advanced Studies in Diversity- und Gleichstellungskompetenz (16 ECTS)

Start: auf Anfrage

Dauer: 20 Präsenztage

Kosten: CHF 8'600.00

Bemerkung zu den Kosten: Inbegriffen im Kurspreis sind die Kurse, die Kursunterlagen sowie die Projektcoachings. Nicht inbegriffen sind die Kosten für die Reisen an die jeweiligen Studienorte (Basel, Olten, Brüssel, Berlin) sowie Übernachtungen und Verpflegung.

Durchführungsort: Fachhochschule Nordwestschweiz, Hochschule für Wirtschaft FHNW
Riggenbachstrasse 16, 4600 Olten

Zentrum Gender Studies, Universität Basel
Petersgraben 9/11, 4051 Basel

Humboldt-Universität zu Berlin
Unter den Linden 6, 10099 Berlin/Deutschland
 

Brüssel (Belgien)

Unterrichtssprache: Deutsch

«Die im Kurs gegebenen Inputs waren gut verständlich, praxisnah und theoriegestützt präsentiert, so dass es mir leicht fiel, das im Kurs erworbene Wissen einerseits aufgrund fundierter Unterlagen und Literaturangaben zu vertiefen und zu erweitern und andererseits direkt in die Praxis zu transferieren.»

Lic. phil. Marianne Moser Elmiger, Gender und Diversity Beauftragte Pädagogische Hochschule Zentralschweiz – Luzern

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Personen, die tätig sind

 

Ziele

Ziel des CAS ist der Erwerb von Diversity- und Gleichstellungskompetenz. Auf Analysen aktueller Debatten aufbauend, wird unter Berücksichtigung der neuesten Forschung ein reflektierter Diversity- und Gleichstellungsbegriff erarbeitet. Dieser bezieht sich auf Handlungsfelder der lokalen und internationalen Politiken und auf die organisationalen Kontexte des Diversity Management.

Entwickelt werden Kompetenzen

Dazu werden theoretische Konzepte diskutiert und praktische Methoden und Instrumente im Praxislernen erprobt.

Inhalt

Das Programm des CAS ist in Modulen organisiert. Insgesamt 20 Präsenztage finden in 7 Modulen in Olten, als Einstieg und Abschluss in Basel statt. Zwei Module führen nach Berlin und Brüssel.
Die Module des CAS sind auch einzeln buchbar.

Zum Praxislernen gehört die Bearbeitung eines Projekts. Die Studierenden bearbeiten individuell oder in Gruppen eine konkrete praktische Fragestellung aus dem eigenen Arbeitsumfeld oder gehen einer theoretischen Herausforderung nach. Dafür stehen Projektlerntage als Zeitfenster zur Verfügung, die individuell und zeitlich flexibel gestaltet werden können (Insgesamt 10 Tage in 5 Blöcken).

Methodik

Wir arbeiten mit aktuellen Methoden und Instrumenten der Erwachsenenbildung.

Das CAS ist so angelegt, dass Menschen mit unterschiedlichem beruflichem Hintergrund und unterschiedlicher fachlicher Ausbildung gemeinsam und damit auch voneinander lernen können: ein Jurist und eine Betriebswirtin, eine Personalverantwortliche und ein Diversity-Manager, ein Sozialarbeiter und eine HR-Managerin. Biografien und individuelle Erfahrungen sind Teil dieses Programms

Unterricht

Vorlesungen / Präsenzlektionen jeweils Freitag 13:45 - 18:00 Uhr und Samstag 08:15 - 12:30 Uhr (Ausnahmen möglich)

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Dozierende

Eine Liste der beteiligten Dozierenden finden Sie auf

www.diversityundgleichstellung.ch

Kooperationspartner

Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW), Hochschule für Wirtschaft

www.fhnw.ch/wirtschaft

Zentrum Gender Studies der Universität Basel

https://genderstudies.unibas.ch

Lehrstuhl für öffentliches Recht und Geschlechterstudien der Humboldt-Universität zu Berlin

https://plone.rewi.hu-berlin.de/de/lf/ls/bae/

Anmeldung

Zulassung

Voraussetzung für die Teilnahme am Kurs sind 3 Jahre Berufserfahrung.

Die Aufnahme erfolgt aufgrund eines Informationsgesprächs.

Anmeldeinformationen

Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs  berücksichtigt.

Achtung: Für den CAS Diversity- und Gleichstellungskompetenz gelten die AGB der FHNW.

AGB

Zulassungs- und Teilnahmebedingungen

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss  
auf Anfrage auf Anfrage Anmeldung

Downloads und Broschüre

Downloads

Links