CAS Koordinierte Versorgung im Gesundheitswesen

Kurzbeschreibung

Besuchen Sie unseren nächsten Info-Apéro am 15. Mai 2018, um mehr über diesen CAS zu erfahren oder melden Sie sich für ein Beratungsgespräch an.

Der CAS Koordinierte Versorgung im Gesundheitswesen des Winterthurer Institut für Gesundheitsökonomie behandelt die verschiedenen innovativen Versorgungsmodelle im Gesundheitswesen. Neben einer Einführung und Vertiefung in die Integrierte Versorgung mit den Teilbereichen Managed Care, Disease Management und Case Management sowie EHealth/Patientendossier, entwickeln die Studierenden weitere neue Versorgungsmodelle

Sie lernen konkrete Instrumente und Konzepte für die Umsetzung von Aspekten der Intergierten Versorgung, vom Netzwerkmanagement über das grundlegende Management komplexer Systeme bis hin zu den rechtlichen Aspekten, kennen. Ebenso wird der Finanzierungsaspekt dieser Versorgungsformen betrachtet.

Dieser CAS kann zum MAS in Managed Health Care oder zum  MAS in Health Care & Marketing sowie zum DAS Koordinierte Versorgung & Recht im Gesundheitswesen ausgebaut werden.

Auf einen Blick

Abschluss: Certificate of Advanced Studies in Koordinierter Versorgung im Gesundheitswesen (12 ECTS)

Start: 30.08.2018, 22.08.2019, 03.09.2020

Dauer: 14 Tage

Kosten: CHF 7'400.00

Bemerkung zu den Kosten: ab 2019 CHF 7'800

Durchführungsort: Campus ZHAW School of Management and Law in Winterthur gemäss Programm.

Unterrichtssprache: Deutsch

«Die Optimierung entlang der Patientenpfade und die interinstitutionelle Vernetzung sind wesentliche Instrumente, um sich im verschärften Wettbewerb der ökonomisierten Gesundheitsversorgung durchzusetzen. Im Rahmen des CAS eignete ich mir das notwendige betriebswirtschaftliche Rüstzeug an, um ökonomische Fragestellungen mit der Klinikverwaltung zu lösen.»

Claudio Della Giacoma, lic. phil., Generalsekretär, Clienia-Privatklinikgruppe

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Führungspersonen und Fachkräfte in anspruchsvollen Positionen im Gesundheitswesen

mehr dazu: Wichtige Hinweise

Ziele

Sie

Inhalt

Modul 1: Integrierte Versorgung

Managed Care; Disease Management; Case Management; EHealth/Patientendossier; Architektur eines integrierten Versorgungsmodells; Integrierte Versorgung aus Perspektive Patient/Dienstleistung; Rechtliche Aspekte

Modul 2: Instrumente/Konzepte der Koordinierten Versorgung

Management komplexer Systeme; Netzwerkmanagement; Schnittstellenmanagement; Betriebswirtschaftliche Aspekte und EHealth am sektorspezifischem Beispiel; Entrepreneurship bei integrierten Versorgungsprojekten

Methodik

Selbststudium, Präsenzunterricht (Referate, Fallbeispiele, Einzel- und Gruppenarbeiten, Präsentationen, Plenumsdiskussionen u.a.m.), Lernplattform

Im Rahmen des CAS Koordinierte Versorgung werden wie in den angewandten Forschungs- und Dienstleistungsprojekten des Winterthurer Institut für Gesundheitsökonomie (WIG) die unterschiedlichen Herangehensweisen der integrierten Versorgung erforscht und entsprechende Instrumente evaluiert.

Projekte des Instituts

Unterricht

Berufsbegleitend, in einem Zeitraum von ca. 4 Monaten

Workload pro CAS: 300h

Jedes Modul wird mit einem Leistungsnachweis abgeschlossen.

mehr dazu: Wichtige Hinweise

SIWF/FMH
Vom SIWF/FMH anerkannte Fortbildungsveranstaltung (12 FMH-Credits je Modul)

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Dozierende

Kooperationspartner

Vom SIWF/FMH anerkannte Fortbildungsveranstaltung (12 FMH-Credits je Modul)

Anmeldung

Zulassung

Abschluss Hochschulstudium oder höhere Fachschule / höhere Berufsprüfung mit Berufserfahrung

mehr dazu: Wichtige Hinweise

Anmeldeinformationen

mehr dazu: Wichtige Hinweise

AGB

Zulassungs- und Teilnahmebedingungen

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss  
30.08.2018 auf Anfrage Anmeldung
22.08.2019 auf Anfrage Anmeldung
03.09.2020 auf Anfrage Anmeldung

Downloads und Broschüre

Downloads

Broschüre