Seminar «Fehlerkultur – wie lernen wir aus Fehlern?»

Kurzbeschreibung

Wo Menschen am Werk sind, passieren Fehler. Einige können gravierende Folgen haben, andere sind vielleicht bloss ärgerlich. Aber alle Patzer, Irrtümer und Fehler haben Eines gemeinsam: Man kann und sollte dabei etwas lernen.

Bei diesem Seminar geht es darum, was Fehler eigentlich sind, wie man Fehler einteilen kann in jene, die verhindert werden sollten, und in jene, aus denen man lernen möchte, beispielsweise für die Qualitätsentwicklung oder für Innovationen. In einer Organisation, die Fehler produktiv nutzt, werden diese nicht tabuisiert oder vertuscht. Vielmehr vertritt die Führung eine offene und lernfreundliche Haltung, die Mitarbeitenden verfügen über Feedback- und andere Kommunikationskompetenzen, um über Fehler zu reden, und es sind nicht nur Instrumente vorhanden, um Fehler zu verhindern, sondern auch solche, mit denen Fehler gemeldet und thematisiert werden können.

Auf einen Blick

Abschluss: Kursbestätigung

Start: auf Anfrage

Dauer: 1/2 Tag

Kosten: CHF 350.00

Durchführungsort: Campus ZHAW School of Management and Law, Winterthur

Unterrichtssprache: Deutsch

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Leitende und Mitarbeitende in Vereinen, Stiftungen und anderen Nonprofit-Organisationen

Ziele

Der Kurs befähigt die Teilnehmenden, den Umgang mit Fehlern in ihrer Organisation zu analysieren und mögliche Verbesserungen vorzuschlagen.

Inhalt

Impulsreferat zum Thema Fehlerkultur und Lernende Organisation. Analyse von theoretischen Modellen und Praxisbeispielen. Diskussion und Austausch von Erfahrungen mit den Teilnehmenden.

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Dozierende

Michael Herzig

Anmeldung

AGB

Zulassungs- und Teilnahmebedingungen

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss  
auf Anfrage auf Anfrage Anmeldung

Downloads und Broschüre