CAS Führung und Zusammenarbeit in Non-Profit-Organisationen

Kurzbeschreibung

Verantwortungsvoll führen und zukunftsorientiert gestalten.
Die Führungsaufgabe in sozialen Organisationen ist herausfordernd. Wer eine Projektgruppe, ein Team oder eine ganze Einrichtung leitet, übernimmt Verantwortung, gestaltet Prozesse und möchte die Organisation als Ganzes weiterbringen: das alles in einem Spannungsfeld widersprüchlicher Erwartungen zahlreicher interner und externer Anspruchsgruppen.

Mitarbeitende unterstützen und sich selber managen.
Führungskräfte sind Dienstleister für ihre Organisation und ihre Mitarbeitenden. Sie wählen Fachkräfte aus, fördern sie in ihrer beruflichen Entwicklung und ermöglichen die optimale Zusammenarbeit aller zur Erreichung der gemeinsamen Ziele. Wer sich wirkungsvoll für sein Team einsetzen will, muss immer auch die eigenen Ressourcen im Blick haben. Führung ist zuallererst Selbstführung.

Die Führungsrolle kompetent wahrnehmen.
Dieser CAS vermittelt den Teilnehmenden umfassendes Grundlagenwissen und praxisnahe Methoden für die Führung von Menschen und die Leitung von Organisationen. Sie reflektieren Erfahrungen aus ihrem Führungsalltag, lernen an eigenen Fallbeispielen und entwickeln ihr ganz individuelles Führungs- und Managementverständnis weiter. Sie werden dabei unterstützt von Dozierenden mit breiter Managementerfahrung aus dem Non-Profit- und dem Profit-Sektor.

Auf einen Blick

Abschluss: Certificate of Advanced Studies in Führung und Zusammenarbeit in Non-Profit-Organisationen (15 ECTS)

Start: 28.08.2019

Dauer: 28.08.2019 bis 31.08.2020, Abschlussarbeit bis 30.06.2020

Kosten: CHF 8'300.00

Durchführungsort: ZHAW, Departement Soziale Arbeit, Hochschulcampus Toni-Areal, Pfingstweidstrasse 96, 8005 Zürich

Unterrichtssprache: Deutsch

Porträtbild von Jörg Schilter
«Auf das Netzwerk aus den Weiterbildungen greife ich immer wieder gerne zu. Es wurde schon einige Male zum wichtigen Türöffner in der Projektarbeit und ermöglichte den Zugang zu wertvollem Know-how.»

Jörg Schilter, stellvertretender Zentrumsleiter bei der AOZ

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Führungskräfte in Non-Profit-Organisationen und in der Verwaltung: Geschäftsleiterinnen und -leiter sowie Leiterinnen und Leiter von Abteilungen oder Teams in Stiftungen und Vereinen, in öffentlichen Sozialdiensten und in Fach- und Beratungsstellen, in Heimen und Schulen, in der familienergänzenden Betreuung, in der betrieblichen Sozialarbeit, in Gesundheitseinrichtungen, im Asylbereich sowie in Hilfswerken und kirchlichen Organisationen.

Ziele

Führung und Zusammenarbeit sind interaktive Prozesse. Im Zentrum dieses CAS stehen die an der Führung beteiligten Personen: Es geht um die direkte Führung und die Zusammenarbeit von und mit Mitarbeitenden, Teams und Arbeitsgruppen. Die Selbstführung der Leitungspersonen wird mit achtsamkeitsbasierten Methoden unterstützt.
Die Teilnehmenden lernen Theorien, Modelle und praktische Instrumente zur Bewältigung konkreter Leitungsaufgaben kennen, welche in Bezug zum organisationalen Rahmen einer Non-Profit-Organisation stehen. Sie können Mitarbeitende nach den Grundsätzen des Personalmanagements führen und entwickeln. Dabei reflektieren sie ihr Führungsverhalten sowie den Umgang mit den eigenen Ressourcen mit geeigneten Methoden. Ein besonderer Fokus wird auf die Entscheidungs- und Abwägungskompetenz der Führungskräfte in wertebasierten Organisationen gelegt. Die Teilnehmenden werden angeregt, ihr individuelles Führungskonzept weiterzuentwickeln.

Inhalt

Modul 1: Führungsgrundlagen und -theorien (4 ECTS)

Modul 2: Personalführung (4 ECTS)

Modul 3: Selbstführung (3 ECTS)

Modul 4: Qualifikation (4 ECTS)

«Jede Führungskraft muss ihr persönliches Managementverständnis entwickeln.»

Silvia Frost, Studienleiterin

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Anmeldung

Zulassung

Vorausgesetzt wird ein abgeschlossenes Studium in Sozialer Arbeit oder einer verwandten Disziplin an einer staatlich anerkannten Hochschule (bzw. deren Vorgängerinstitution). Zudem ist eine zweijährige relevante Berufserfahrung nach Abschluss der Ausbildung erforderlich. Wer die formalen Voraussetzungen nicht erfüllt, kann im Rahmen eines Äquivalenzverfahrens aufgenommen werden.

Zudem wird für Teilnehmende des CAS Führung und Zusammenarbeit vorausgesetzt, dass sie Führungserfahrung in der Linie besitzen.

AGB

Zulassungs- und Teilnahmebedingungen

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss  
28.08.2019 07.06.2019 Anmeldung

Downloads und Broschüre

Downloads

Links

Broschüre