DAS Supervision, Coaching und Mediation

Kurzbeschreibung

Ob Team oder Einzelperson: Kompetente Beratung bringt weiter.
Menschen beraten und in ihrer Entwicklung unterstützen, die fachliche Berufsausübung und die Zusammenarbeit in Teams reflektieren, Einzelpersonen und Gruppen in innovativen Prozessen begleiten, Konflikte moderieren und Wege aus Krisen eröffnen: Für all dies sind vielfältige Kompetenzen nötig. Kompetenzen, welche einerseits zum achtsamen Zugang zu Menschen, Gruppen und Teams befähigen und andererseits die Bewusstheit über das eigene Tun und Lassen erweitern.

Praxisbezogene Vorgehensweisen mit und für Menschen.
Im DAS lernen Sie, in dynamischen, vielschichtigen Kontexten transparent und auftragsgerichtet Veränderungsprozesse zu initiieren und methodisch vielfältig zu fördern. Das heisst unter anderem, Auftragslagen und Zielvorstellungen klären, Beratungssysteme aushandeln und leiten, wertschätzend Beteiligte einbeziehen und verbinden, bewusste Selbststeuerung unterstützen, Ressourcen aktivieren und konstruktiv kommunizieren.

Lernen Sie vernetzt beraten.
Sie erwerben theoretische (u.a. systemische), methodische (u.a. kunstorientierte) und praxisbezogene Grundlagen für Ihre professionelle Tätigkeit als Supervisorin, Coach oder Mediator. Sie lernen, mit dynamischen, komplexen, kontroversen Fragestellungen von Menschen und Organisationen und mit sich verändernden Auftragslagen kompetent umzugehen. Im Austausch mit anderen Teilnehmenden und erfahrenen Dozentinnen und Trainern entwickeln und trainieren Sie Ihre Haltung und Ihren Stil in diesen drei Beratungsformaten.

Auf einen Blick

Abschluss: Diploma of Advanced Studies Supervision, Coaching und Mediation (30 ECTS)

Start: 30.09.2019, 30.09.2021

Dauer: 408 Kontaktstunden

Kosten: CHF 17'200.00

Bemerkung zu den Kosten: In den Kosten inbegriffen sind

In den Kosten nicht inbegriffen sind 

Preisänderungen vorbehalten.

Durchführungsort: ZHAW, Departement Soziale Arbeit, Hochschulcampus Toni-Areal, Pfingstweidstrasse 96, 8005 Zürich. Drei Unterrichtssequenzen werden in externen Tagungszentren durchgeführt.

Unterrichtssprache: Deutsch

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Der DAS wendet sich an Fach- und Führungspersonen aus Sozialer Arbeit, Bildung, Pädagogik, Personalwesen, Gesundheit, Kirche, Kunst und Kultur, die mit Gruppen, Teams und Einzelpersonen arbeiten, diese beraten, lehren, begleiten oder führen sowie an angehende Beraterinnen und Berater, die sich auf eine selbstständige Tätigkeit vorbereiten.
Die Teilnehmenden haben oder schaffen sich die Möglichkeit, während der Studienzeit ihre Beratungs- und Methodenkompetenzen in konkreten Mandaten weiterzuentwickeln und differenziert anzuwenden.

Ziele

Absolventinnen und Absolventen haben sich grundlegende Professionskompetenzen angeeignet, um Einzelpersonen, Gruppen und Teams prozessorientiert zu begleiten und resultatorientiert zu beraten – im Rahmen der drei Formate Supervision, Coaching und Mediation. Sie verfügen über reichhaltiges Praxis-, Handlungs-, Methoden- und Theoriewissen.

Die Teilnehmenden

Ausbildungspartner BSO
Ausbildungspartner BSO

Inhalt

1. Jahr

2. Jahr

«Mich faszinieren einzigartige Menschen und lösungsfokussierte Prozesse. Plötzlich werden Ziele attraktiv, leichter erreichbar und wirken.»

Dr. Marianne Hänseler, Studienleiterin

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Anmeldung

Zulassung

Vorausgesetzt wird ein abgeschlossenes Studium an einer Hochschule (bzw. ihrer Vorgängerinstitution). Zudem ist eine dreijährige Berufserfahrung nach Abschluss der Ausbildung erforderlich. Dazu kommen 30 Stunden eigene Supervisions- und/oder Coachingerfahrung in den drei Jahren vor Beginn des DAS. Sie sind gewillt, mindestens 30 Stunden Supervision, Coaching und/oder Mediation während des Studiums (und weitere zehn Stunden während des Masterabschlusses) auszuüben. Und Sie können sich Zeit nehmen für die Studientage, das individuelle Selbststudium und die Lerngruppentreffen.

Personen, welche die formalen Voraussetzungen nicht erfüllen, können im Rahmen eines Äquivalenzverfahrens aufgenommen werden.

Anmeldeinformationen

Senden Sie uns nach der Anmeldung einen Lebenslauf mit Angaben zu Ausbildung, Weiterbildung, beruflichen Tätigkeiten / Funktionen und weiteren Tätigkeiten (Freiwilligenarbeit, Ehrenämter, Familienarbeit, politische Tätigkeit) sowie Diplom- und Zeugniskopien. Des weiteren benötigen wir Angaben über in Anspruch genommene Supervision und/oder Coaching seit 2013 (bei wem, welches Format und wie viele Stunden), eine kurze Erläuterung, was Sie zum DAS Supervision, Coaching und Mediation motiviert, eine Beschreibung einer (geplanten, aktuellen) beruflichen Intervention sowie eine Reflexion gelungener und misslungener Aspekte dieser Intervention und Erläuterung Ihrer Möglichkeit, während des Studiums als SupervisorIn, Coach oder MediatorIn tätig zu sein.

 

Die genauen Daten werden voraussichtlich ab Juni 2018 kommuniziert.

Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Nach Ihrer schriftlichen Anmeldung werden wir Sie zu einem Aufnahmegespräch von 45 bis 60 Minuten einladen. Dann haben Sie die Möglichkeit, die Studienleitung kennen zu lernen, Ihre Erwartungen an das Studium zu besprechen und Ihre dafür notwendigen sozialen und reflexiven Kompetenzen aufzuzeigen. Spätestens zwei Wochen nach dem Aufnahmegespräch teilen wir Ihnen mit, ob Sie das Studium aufnehmen können.

AGB

Zulassungs- und Teilnahmebedingungen

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss  
30.09.2019 07.06.2019 Anmeldung
30.09.2021 04.06.2021

Downloads und Broschüre

Downloads

Links

Broschüre