WBK Auftrittskompetenz

Kurzbeschreibung

Überzeugendes Auftreten, gute Präsentation und wirkungsvolle Kommunikation erfordert den Einsatz aller unserer Ausdrucksmöglichkeiten: Stimme und Sprache, Gedankenkraft, Körper und Körperhaltung, Erscheinungsbild und Bewegung sowie ein waches Wahrnehmen des Gegenübers. Mit einer eigenständigen Haltung, mit dem Mut zu Sorgfalt und Klarheit tragen mündliche Kommunikation und der eigene Auftritt zur gelingenden Kooperation mit anderen bei.

Auf einen Blick

Abschluss: Kursbestätigung WBK Auftrittskompetenz (3 ECTS)

Start: auf Anfrage

Dauer: 24 Kontaktstunden

Kosten: CHF 1'100.00

Durchführungsort: ZHAW, Departement Soziale Arbeit, Hochschulcampus Toni-Areal, Pfingstweidstrasse 96, 8005 Zürich

Unterrichtssprache: Deutsch

CAS Selbstmanagement in Non-Profit-Organisationen: Dieser Weiterbildungskurs (WBK) ist Wahlpflichtmodul dieses CAS. Interessiert? Hier geht's zum CAS.

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Fachleute und Führungskräfte aus dem Non-Profit-Sektor wie Soziale Arbeit, Gesundheit, Bildung, Pädagogik, Personalwesen, Kirche, Kunst und Kultur

Ziele

Die Kursteilnehmenden

Inhalt

Wirkungsvolle Kommunikation setzt eine eigenständige Haltung und den Mut zu Sorgfalt und Klarheit voraus. Neben dem Wissen um die kulturellen Gepflogenheiten und der Achtsamkeit für unser Gegenüber kommunizieren wir mit Körper, Seele und Verstand, um überall, egal wo, als ganze Person mit unseren Anliegen gehört und verstanden zu werden. Überzeugendes Auftreten, gute Präsentation und wirkungsvolle Kommunikation erfordern deshalb den Einsatz aller unserer Ausdrucksmöglichkeiten: Stimme und Sprache, Gedankenkraft, Körper und Körperhaltung, Erscheinungsbild und Bewegung sowie ein waches Wahrnehmen des Gegenübers. Im Kurs werden folgende inhaltlichen Schwerpunkte vermittelt:

Der Kurs beinhaltet neben der Wissensvermittlung vielseitige Übungen zu Stimme, Atmung, Körpersprache und fokussiertem Denken sowie praktische Übungen zu Gesprächen, Referaten, Präsentationen, Statements, Diskussionen, Mitarbeitergesprächen und Wachsamkeit.

Methodik

Die Teilnehmenden erhalten Impulse, wie sie zwischen den Kurstagen und dem Follow-up-Tag den Transfer in die Praxis sicherstellen können. Insbesondere durch das Eingehen von Lernpartnerschaften soll sichergestellt werden, dass die Umsetzungswahrscheinlichkeit der selbst gesteckten Ziele sich erhöht. Eine kurze Dokumentation über den Prozess und den Grad der Zielerreichung dient gleichzeitig als Leistungsnachweis.

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Dozierende

Anina Jendreyko
Schauspielerin, Regisseurin, Dozentin für Auftrittskompetenz

Anmeldung

AGB

Zulassungs- und Teilnahmebedingungen

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss  
auf Anfrage auf Anfrage

Downloads und Broschüre