WBK Grundkurs Praxisausbildung

Kurzbeschreibung

In diesem Kurs schärfen die Teilnehmenden die grundlegenden Kompetenzen, um Studierende Sozialer Arbeit im Rahmen der Praxisausbildung auf Bachelorstufe auszubilden. Sie fokussieren ihre Funktion und ihre Rolle in Bezug auf die professionelle Organisation, Planung und Durchführung der Praxisausbildung sowie auf die Qualifikation der Studierenden. Der Kursaufbau erfolgt zirkulär, Themen werden nach und nach vertieft, es werden unterschiedliche Perspektiven und Zugänge angeboten. Der Kurs wird mehrmals jährlich durchgeführt.

Auf einen Blick

Abschluss: Kursbestätigung Grundkurs Praxisausbildung

Start: 27.02.2019, 04.03.2019

Dauer: 80 Kontaktstunden

Kosten: CHF 850.00

Bemerkung zu den Kosten: Der Grundkurs Praxisausbildung wird bei einem späteren Besuch des CAS Praxisausbildung und Teamleitung angerechnet.

Durchführungsort: ZHAW, Departement Soziale Arbeit, Hochschulcampus Toni-Areal, Pfingstweidstrasse 96, 8005 Zürich

Unterrichtssprache: Deutsch

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Sozial Arbeitende, die Studierende im Rahmen der Praxisausbildung auf Bachelorstufe ausbilden.

Ziele

Die Teilnehmenden verfügen über die grundlegenden Kompetenzen, um Studierende im Rahmen der Praxisausbildung auf Bachelorstufe auszubilden.

Kursablauf Praxisausbildung

Inhalt

Der Grundkurs Praxisausbildung ist in die folgenden vier Kursteile, deren Inhalte je Kursteil kurz ausgeführt werden, unterteilt:

Kursteil 1: Starttage
An den Starttagen werden die komplexen Anforderungen der Praxisausbildung fokussiert und es wird konzeptuell an den Grundkurs herangeführt. Es werden soziale und kulturelle Systemüberlegungen angestellt, die Praxisausbildung wird systemisch betrachtet und es erfolgt eine Kontextualisierung der Überlegungen in die jeweils eigene Praxis. Weitere Betrachtung kommt ausgewählten Grundlagen der Lernpsychologie zuteil, und es werden Aspekte von Führung im Rahmen der Ausbildungstätigkeit ausgeführt.

Kursteil 2: Planen und Steuern
Im Zentrum des Interesses steht, mit welchen Planungs- und Steuerungstools die Organisation und die strukturell-planerische Durchführung der Praxisausbildung erfolgen kann. Es wird prominent an die Methode des Case Managements herangeführt, Lernen im Kontext der Praxisausbildung wird vertieft und das Formulieren von Lernzielen wird erörtert und geübt. Weiterführend werden Ausbildungskonzepte diskutiert und Intervisionsmethoden vorgestellt.

Kursteil 3: Modelle und Methoden
In diesem Kursteil erfolgt die Betrachtung, wie die Ausbildung in Interaktion gestaltet werden kann und wie Lernprozesse gefördert und begleitet werden können. Es werden exemplarische, Orientierung gebende Modelle in Bezug auf Stufen des Lernens und spezifische Methoden für didaktisch-andragogisches Handeln ausgeführt und diskutiert. Der Stellenwert der Persönlichkeit aller Beteiligten insbesondere im Hinblick auf die Ausbildungstätigkeit der Praxisausbildenden, indes auch auf den Lernprozess Studierender wird fokussiert.

Kursteil 4: Qualifizieren
In diesem Kursteil werden Verfahren und Instrumente des Qualifikationsprozesses vorgestellt, Unterschiede formativer und summativer Qualifikation werden erörtert. Es wird ein Schlaglicht auf Wahrnehmungsfilter und -fehler gelegt, das Formulieren von Beurteilungen sowie das Führen von Qualifikationsgesprächen wird geübt. Weiterführend werden die Themen Feedback, Arbeitszeugnisse und Referenzen fokussiert.

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Dozierende

Anmeldung

Zulassung

Anmeldeinformationen

Kursdaten Start Februar 2019

Kursdaten Start März 2019

AGB

Zulassungs- und Teilnahmebedingungen

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss  
27.02.2019 25.01.2019 Anmeldung
04.03.2019 01.02.2019 Anmeldung

Downloads und Broschüre